Handwerksbezeichnung und Geschichte der Tischler

Das Tischler-Handwerk hat eine sehr alte Tradition, die sich seit dem 14. Jahrhundert von der Zimmerei abgespalten hat und heute je nach Region im deutschen Sprachgebiet einen anderen Namen trägt. Die Anfänge des Handwerks gehen sogar bis zu 3.000 v.C. zurück.

In Dresden (Sachsen) ist die gängige Bezeichnunge Tischler und Tischlerei, während anderswo Schreiner die gängigste Berufsbezeichnung ist.

Der Tischler ist vom Wort Tisch abgeleitet, aber hier sollte man interessanterweise erwähnen, dass man unter Tischler früher auch eine Kiste verstanden hat. Daher waren auch seinerzeit die Bezeichnungen Kistler und Kistner oft in Gebrauch.

Die Tischler hatten bereits in frühen Zeiten eine beachtliche Zunft mit Privilegien. So war es nur den Tischler vorbehalten einen Hobel und Leim für seine Arbeit zu nutzen.

Die Tischlerei Klingner kann selbst auf auf eine Lange Tradition in Döbeln bei Dresden zurückblicken, denn seit 1890 ist die Tischlerei Klingner in ihrem Handwerk für Bau- und Möbeltischlerei tätig.

Wir sind für Sie da

Das Team der Tischlerei Klingner aus Dreißig steht für Sie in Dresden, Döbeln und Umgebung (Sachsen) zur Verfügung für anspruchsvolle Möbel- und Sonderanfertigungen.


Sie haben Fragen oder Wünsche?


Rufen Sie uns gerne und unverbindlich unter Telefonnummer 034325-20256 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.